Der Winter naht und bei vielen heißt es nun: Auto winterfest machen – So wird dein Auto winterfit

Beitragsbild des Artikels: Der Winter naht und bei vielen heißt es nun: Auto winterfest machen – So wird dein Auto winterfit auf clever-gefunden-magazin.de
(Foto: freestockpro.com - pexels.com)

Es dauert nicht mehr lange, bis der Winter vor der Tür steht. Daher ist nun auch der richtige Zeitpunkt gekommen: Das Auto winterfest machen. Im Folgenden wird beschrieben, welche Maßnahmen durchgeführt werden sollten, um auch in der kalten Jahreszeit sicher unterwegs zu sein.

Auto winterfest machen – Winterreifen aufziehen

Die erste Maßnahme, die Du durchführen solltest, wenn Du Dein Auto winterfest machen willst, ist es, Winterreifen aufzuziehen. Zum einen sind diese sicherer und zum anderen sind sie heutzutage sogar gesetzlich vorgeschrieben. Denn mittlerweile ist es strafbar, wenn Du auf Eis, Schnee und Glätte mit normalen Sommerreifen unterwegs bist. Wichtig ist, dass auf das Profil älterer Exemplare geachtet wird, bevor diese aufgezogen werden. Laut der Straßenverkehrsordnung muss dieses noch mindestens 1,6 mm aufweisen

Allerdings sollte die Restprofiltiefe in der kalten Jahreszeit besser noch etwas höher sein, um sicher fahren zu können. Sogenannte Allwetterreifen dürfen zwar grundsätzlich im Winter verwendet werden, bieten aber zumeist keinen ausreichenden Halt bei Frost, Eis und Schnee. Wenn es schneit oder friert, sollte daher besser auf Spezialreifen gesetzt werden. Diese sollten allerdings höchstens zehn Jahre alt sein und anschließend ausgetauscht werden. 

Auto winterfest machen – Frostschutzmittel in die Scheibenwischanlage füllen

Um Dein Auto winterfit zu machen, solltest Du zudem auch Frostschutzmittel in die Scheibenwischanlagefüllen. Dadurch hast Du stets eine klare Sicht und musst weniger kratzen. Zudem wird auf diese Weise verhindert, dass die Scheibenwischanlage einfriert und die Scheibenwischer beschädigt werden. Wenn Du das Frostschutzmittel im Winter zum ersten Mal einfüllst, kann es sein, dass es etwas dauert, bis es in die Spritzdüsen gelangt ist. Daher solltest Du den Hebel der Wischanlage etwas länger als gewöhnlich gedrückt halten. 

Auto winterfest machen – Türschlösser einölen

Wenn Du es am Morgen besonders eilig hast, kannst Du auf ein eingefrorenes Türschloss sicherlich sehr gut verzichten. Noch ärgerlicher ist es, wenn sich der Enteiser im Handschuhfach befindet. Um solche Situationen zu vermeiden, kannst Du auch die Schlösser mit etwas Öl winterfit machen. Dadurch wird verhindert, dass sie beim nächsten Frost wieder einfrieren. Sprühe hierfür ganz einfach ein möglichst dünnflüssiges Öl in das Schloss und wische eventuelle Reste mit einem Tuch ab.

Auto winterfest machen – Batterie prüfen

Vor allem wenn Dein Auto bereits etwas älter ist, solltest Du im Herbst den Zustand der Batterie überprüfen. Mithilfe der sogenannten TankTaler App kannst Du die Spannung feststellen. Wenn das Auto bereits bei normalen Temperaturen sehr schlecht anspringt, solltest Du die Batterie austauschen. So kannst Du vermeiden, dass Du irgendwo in der Kälte stehen bleibst. 

Auto winterfest machen – Lichtanlagen-Check

Da es im Winter deutlich früher dunkel wird, musst Du häufiger mit Licht fahren. Daher solltest Du alle Scheinwerfer überprüfen und richtig einstellen. 

Weitere Maßnahmen, um das Auto winterfit zu machen:

Lackschutz nach der Reinigung

Im Winter wird der Lack deutlich mehr beansprucht als im Frühjahr oder im Sommer. Daher solltest Du ihn passend pflegen. Das heißt, dass Du den Lack, die Felgen und den Unterboden regelmäßig von Streusalz und Splitt befreist und Dreck abwäscht. Ansonsten könnten diese Teile auf Dauer beschädigt werden. Nach der Reinigung trägst Du auf den Lack noch ein spezielles Schutzmittel auf. 

Innenraumfilter reinigen und Türdichtungen pflegen

Wenn der sogenannte Innenraumluftfilter sehr stark verschmutzt oder sogar verstopft ist, beschlagen Deine Scheiben schneller. Daher solltest Du auch diesen regelmäßig testen und eventuell reinigen oder austauschen. Wie das geht steht im Handbuch Deines Fahrzeugs.

Vor allem bei alten Autos können im Winter die Türen, die Fenster und auch der Kofferraum zufrieren. Um dies zu verhindern, kannst Du mit einem speziellen Pflegestift, zum Beispiel auf Silikonbasis, regelmäßig die einzelnen Dichtungen behandeln.

Hast du alles erledigt? Dann ist Dein Auto winterfest und kann der Winter kommen!

Du hast Fragen? Unser Support-Team hilft dir gerne weiter.

Das Support Team ist für Dich da – ob telefonisch oder per E-Mail. Sie sind wahre Multitasking-Genies und stehen Dir immer gerne zur Verfügung.

Zum Kontakt
Copyright 2018 - clever-gefunden-magazin.de
Social Network für Unternehmer: